© 2019 by  kaba-reh production       Impressum/Disclaimer

  • w-facebook

Technische

Angaben

 
 

Für alle u.a. Veranstaltungen folgende technische und allgemeine Hinweise:

Publikumsbegrenzung: 100 Personen, nach Absprache zum jeweiligen Stück eventuell auch mehr.
Bühne: leer und sauber.

Bühnenhintergrund: schwarz abgehängt.
Bei guten Sichtverhältnissen, z.B. Arena oder erhöhte Sitzplätze, kann ebenerdig gespielt werden.

Beschallung: Zwar erreicht meine Stimme ohne technische Verstärkung durchaus ein Publikum von 1200 Personen, jedoch ist bei ungünstigen Bedingungen (z.B. Laufpublikum, Geräuschkulisse etc.) ein Mikroport bzw. ein Mikrophon mit Stativ erforderlich.

Garderobe: annehmbar temperiert, mit Warmwasser-Anschluß. Nach der Vorstellung sollte ein kleiner vegetarischer Imbiß zur Verfügung stehen. Vielen Dank im voraus.

Honorare: Die Höhe des jeweiligen Honorars ist abhängig von der gewünschten Spieldauer, der Größe des Spielortes und anderen Bedingungen. Auf Anfrage kalkuliere ich Ihnen gern ein Angebot.

Über die oben aufgeführten Veranstaltungen hinaus kann ich Ihnen auch ein ganz individuelles Showprogramm zusammenstellen.

Der Kuss der Spinnenfrau

Spieldauer: ca. 110 Minuten, keine Pause
Bühne / Spielfläche: 4 Meter breit, 4 Meter tief, Hintergrund schwarz abgehängt.

Tanzboden mit Markierung wird mitgebracht. Falls schwarzer Tanzboden verlegt ist, bitte mitteilen.

Boden sauber (nass gewischt).

Gute Sichtbedingung: aufsteigende Sitzreihen oder erhöhte Bühne
Tonanlage: CD-Player für Toneinspielung.
Lichtanlage: wird benötigt für zwei Stimmungen, Grundlicht und Umbau Licht (gedimmt)

Kann nach Absprache mitgebracht werden.
Personal: Techniker für Licht und Ton wird mitgebracht / Hilfe für Ein- und Ausladen.
Abgaben: Gema-Gebühren
Garderobe: Annehmbar temperiert, mit Warmwasseranschluss und Garderobenstange.
Catering: Der Künstler ist über einen kleinen vegetarischen Imbiß nach der Vorstellung dankbar (Mineralwasser o. Säfte).
Werbematerial: Layout Plakate bzw. Postkarten.

Rostige Rosen

Spieldauer: ca. 70 Minuten, keine Pause
Bühne / Spielfläche: 6 Meter breit, 4 Meter tief, Hintergrund schwarz abgehängt. Ideal: Tanzboden schwarz  oder Boden sauber (nass gewischt)
Zugang zum Publikumsraum für Szene und Umzug im Publikumsraum.
Gute Sichtbedingung: aufsteigende Sitzreihen oder erhöhte Bühne
Tonanlage: CD-Player für Toneinspielung.
Lichtanlage: wird benötigt
Personal: Techniker für Licht und Ton / Hilfe für Ein- und Ausladen.
Abgaben: Gema-Gebühren
Garderobe: Annehmbar temperiert, mit Warmwasseranschluss und Garderobenstange.
Catering: Der Künstler ist über einen kleinen vegetarischen Imbiß nach der Vorstellung dankbar (Mineralwasser o. Säfte).
Werbematerial: Plakate und Postkarten auf Anfrage.

 

LiebesLeben

Spieldauer: ca. 70 Minuten mit anschließender theaterpäd. Nachbereitung.
Spielort: Mobil in jedem Raum spielbar, Klassenzimmer, Aula, Jugendzentrum, Lokal, Foyer usw.
Spielfläche: ca. 4 mal 4 Meter
Tonanlage: Ein Funkmikrophon bei schlechter Akustik kann mitgebracht werden. Das Empfangsteil benötigt eine Anlage vor Ort mit Lautsprechern.
Lichtanlage: Bühnenlicht weiß. Zwei Fluter (220 V, 1000 Watt) werden auf Wunsch mitgebracht.

 

kaba-reh

Spieldauer: Einzelsketche dauern 5 bis 10 Minuten. Die Show kann ab einer Länge von 30 bis 120 Minuten mit Pause gestaltet werden.
Bühnenmaße: Ideal eine Bühne von 4 auf 3 Metern. Bei Kurzprogramm auch kleiner. Treppe mittig zum Zuschauerraum.
Tonanlage: wird mitgebracht.
Lichtanlage: Grundlicht weiß kann mitgebracht werden.
Atmosphäre: Kleinkunstbühne, Bestuhlung nach Absprache

 

Coming Out!

Spieldauer: 45 Minuten mit anschließender Möglichkeit zum Gespräch mit dem Schauspieler
Tonanlage: nicht erforderlich
Lichtanlage: fürs Klassenzimmer nicht erforderlich. Bei Aufführungen im Theater, auf Bühnen, in Jugendhäusern, Cafes, Diskotheken etc.: Grundlich weiß, eine Stimmung (kann mitgebracht werden.)

 

Der Ansager einer Stripteasenummer gibt nicht auf

Spieldauer: 70-80 Minuten ohne Pause
Spielfläche: 4 auf 3 Meter. Entweder eine Bühne mit Treppe (mittig oder über die ganze Breite) oder ebenerdig mit einem Podest von 2 auf 2 Meter. Der Zuschauerraum wird auch bespielt.
Tonanlage: CD, MD oder Kassette (kann mitgebracht werden)
Lichtanlage: Grundlicht mindestens zwei Stimmungen (kann mitgebracht werden).
Atmosphäre: Nachtlokal / Rotlicht-Milieu, Bistrobestuhlung, Sitzreihen sind auch möglich. Mittelgang ideal

 

Dalí - Der große Masturbator

Spieldauer: 2 x 50 Minuten mit Pause
Bühnenmaße: 6 auf 6 Meter, lichte Höhe 3 Meter
Tonanlage: CD, MD oder Kassette
Lichtanlage: Variation A: 72 Lichtkreise, Variation B: 36 Lichtkreise, Variation C: weißes Grundlicht, zwei Stimmungen (kann mitgebracht werden).

 

Dschungelbuch

Spieldauer: ca. 60 Minuten ohne Pause
Bühnenmaße: 4 auf 3 Meter, lichte Höhe 2,50 Meter (ideal)
Lichtanlage: Grundlicht weiß (kann mitgebracht werden)
Tonanlage: nicht erforderlich
Atmosphäre: Erzähltheater, nicht zu große Räume

 

Der Die Das Schnecke

Spieldauer: ca. 35 Minuten ohne Pause
Bühnenmaße: Spielfläche ebenerdig 3 auf 2 Meter, Publikum zu drei Seiten bzw. im Halbkreis
Lichtanlage: Grundlicht weiß (kann mitgebracht werden)
Tonanlage: wird mitgebracht
Atmosphäre: Erzähltheater in einem intimen Rahmen für ca. 20 - 25 Kinder, sowie deren Begleitpersonen (max. 40 Zuschauer), nicht zu große Räume

 

Szenische Lesungen

Spieldauer: variabel, von 10 bis 60 Minuten
Bühnenmaße: Es kann in jedem Raum gelesen werden, der gute Sicht- und Hörverhältnisse hat. Die Bühnenausstattung ist ebenfalls flexibel. Benötigt werden nur ein kleiner Tisch, ein Stuhl und eine Leselampe.

 

Conférencier

Die Texte können auf Wunsch selbst recherchiert oder vom Veranstalter gestellt werden. Eine Kostümabsprache ist erforderlich.